Aktuelles über die Wies

Der Weltmissionssonntag ist die größte Solidaritätsaktion der Katholiken weltweit. Jedes Jahr wird in rund 100 Ländern für die soziale und pastorale Arbeit der katholischen Kirche in den 1.100 ärmsten Diözesen der Welt gesammelt.

Das Erntedankfest wird in der Wieskirche Corona bedingt in einem Gottesdienst um 8.30 Uhr und um 11.00 Uhr begangen. Der Gottesdienst um 11.00 Uhr wird wieder per Livestream übertragen.

Bitte beachten Sie, dass nur 92 Plätze in der Wieskirche zur Verfügung stehen. D.h. rechtzeitig zu den Gottesdiensten kommen. „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“

Brüstungswerk der Wiesorgel

In der Wieskirche wird am Tag der Deutschen Einheit, Samstag 03.10.2020, um 17:00 Uhr im Rahmen der Reihe „Musik und Wort“ Orgelmusik erklingen. Heuer konnte der Organist Paolo Oreni aus Mailand gewonnen werden. Er gewann unter anderem 2002 den ersten Preis im internationalen Wettbewerb „Prix Interrégional-Diplòme de Concert“. Das Programm können Sie hier öffnen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten für die Kirchenmusik der Wieskirche. Die Plätze in der Wieskirche sind aufgrund der Corona-Regeln begrenzt. Eine Platzreservierung findet nicht statt.

Die aufgebrochene Seitenwunde Jesu Christi im Zentrum des Deckengemäldes der Wies symbolisiert Gottes Leidenschaft für den Menschen. „Hören wir seinen Ruf, lassen wir uns auf ihn ein, überwinden wir wie Zachäus die Grenze zwischen Individualität und Gemeinschaft“, legte Bischofsvikar Christoph May aus Limburg den Gläubigen beim Schutzengelfest inständig ans Herz.

Die Botschafterin von Australien in der Bundesrepublik Deutschland, Lynette Wood, trug sich während ihres Besuches in der Wies am 03.09.2020 im Prälatensaal ins Gästebuch der Wieskirche ein.

 

Kräuterbuschen vor dem Altar der Wieskirche

Das Hochfest der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel am Samstag, 15. August wird in der Wieskirche Corona bedingt in einem Gottesdienst um 8.30 Uhr und um 11.00 Uhr begangen. Den Gottesdienst um 11.00 Uhr gestalten der „Vierweiler Dreigesang“ und die „Peitinger Sänger“ mit altbayerischen Marienliedern.  Der Gottesdienst um 11 Uhr wird wieder per Livestream übertragen.

Die traditionellen Kräuterbüschl können heuer nicht angeboten werden. Wer seinen eigenen Kräuterbüschl segnen lassen möchte, kann ihn mit zum Gottesdienst bringen. Bitte beachten Sie, dass nur 92 Plätze in der Wieskirche zur Verfügung stehen. D.h. rechtzeitig zu den Gottesdiensten kommen! „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!“